Warum melden manche Portale so wenige oder gar keine Verkäufe?

Gerade die großen Stores wie iTunes oder Amazon melden oft viel weniger Verkäufe als erwartet. Dies liegt in der Regel daran, dass die Erwartungen zu hoch waren. Führ Dir bitte vor Augen, dass diese Shops ca. 35 Millionen Tracks anbieten, Tendenz steigend.
In diesen Stores werden ausschließlich bekannte Künstler und Labels promoted; der große Rest verschwindet in der Datenbank und kann nur über die Suche gefunden werden.
Wenn Dein Interpret unbekannt ist, wird er natürlich nicht gesucht und daher auch nicht gekauft oder gestreamed - trotz der großen, weltweiten Reichweite dieser Shops.
Um unbekannte Künstler wirklich bekannt zu machen und damit auch bei diesen Shops in Playlist, News-Listen und Charts Beachtung zu finden, braucht es eine professionelle Promotion über einen langen Zeitraum und natürlich auch die entsprechende Qualität.
Please allow JavaScript from Google to see the Captcha an log in.